zum Inhalt springen

Dr. Matthias Schulz

Universitätsstr. 91
50931 Köln

Gebäude: 810, Etage: 1, Raum: 1.33

Telefon: +49 (0)221-470 76271
E-Mail: matthias.schulzSpamProtectionwiso.uni-koeln.de

Akademische Laufbahn

Dr. Matthias Schulz ist seit April 2018 akademischer Rat am Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbes. Managementlehre für Nicht-Wirtschaftswissenschaftler. Er erwarb einen Bachelor of Science in Wirtschaftswissenschaften an der Universität Bielefeld und studierte im Anschluss im Masterstudiengang Economics mit Nebenfach Controlling an der Universität zu Köln. Von April 2014 bis September 2017 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Jackstädtzentrum für Unternehmertums- und Innovationsforschung an der Bergischen Universität Wuppertal tätig und promovierte dort zum Thema Nebenerwerbsgründungen (Hybrid Entrepreneurship) mit der Note summa cum laude. Anschließend arbeitete er bis März 2018 als PostDoktorand am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Management an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf.

In der Forschung befasst sich Matthias Schulz insbesondere mit den Determinanten und Konsequenzen von Nebenerwerbsgründungen, sowie den Auswirkungen wirtschaftspolitischer Reformen auf Unternehmensgründungen. Seine Dissertation wurde im Jahr 2018 für den Deutschen Studienpreis der Körber-Stifung im Bereich Sozialwissenschaften, sowie den NFIB-Award der Entrepreneurship-Division der Academy of Management nominiert. Seine Forschungsarbeiten wurden zudem auf nationalen und internationalen Kongressen präsentiert und unter Anderem im Journal of Business Venturing (JBV) publiziert. Matthias Schulz begutachtet regelmäßig Artikel für wissenschaftliche Zeitschriften wie dem Journal of Business Venturing und dem Journal of World Business.

Forschungsschwerpunkte

  • Nebenerwerbsgründungen
  • Wirtschaftspolitik und Unternehmertum
  • Entrepreneurship unter Unsicherheit
  • Internationales Entrepreneurship
  • Innovationsmanagement & strategische Allianzen